Wir lieben den Winter in den Alpen, doch zwischendurch zieht es uns in Richtung Süden. Um die Batterien wieder mit Wärme und Sonne zu tanken. Wir hatten nur knapp eine Woche Zeit und sind zum ersten Mal nach El Gouna gereist.  Die Ferienstadt am Roten Meer wurde vor 30 Jahren vom ägyptischen Unternehmer Samih Sawiris gegründet und hat uns mit dem breiten Angebot an Hotelanlagen, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants überzeugt. Doch es gibt noch mehr Gründe für eine Reise nach El Gouna!

  • Grund 1: So viele Sonnenstunden

    El Gouna liegt etwa 22 Kilometer nördlich des Flughafens von Hurghada. Rund 3 ½ Flugstunden von Mitteleuropa entfernt, scheint auch im Winter die Sonne 10 Stunden und die Durchschnittstemperaturen liegen bei 24 Grad Celsius am Tag.

  • Grund 2: Ein sicheres Gefühl

    Die in einer Mischung aus nubischem Stil und moderner Architektur erbaute Anlage, bietet grösstmögliche Sicherheit, um unbeschwerte Ferien zu verbringen. Dazu gehören ein nach europäischem Standard eingerichtetes Krankenhaus sowie eine Dekompressionskammer für Taucher.

  • Grund 3: Resorts für jeden Geschmack

    Je nach Budget und Vorlieben kann aus einer Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten gewählt werden. Wir haben uns für das Fünfsternehotel Mövenpick entschieden, das uns wegen seiner Lage direkt am Meer und dem gepflegten Garten besonders gut gefallen hat.

  • Grund 4: Günstig unterwegs

    Für einen Abstecher zum Yachthafen oder zu den Restaurants im Zentrum von El Gouna sind wir entweder zu Fuss unterwegs gewesen oder mit dem Tuktuk gefahren. Für die Fahrt mit den dreirädrigen Taxis zahlten wir 25 ägyptische Pfund pro Strecke, also umgerechnet etwa 1 Euro.

  • Grund 5: Vom Winde verweht

    Der Wind bläst hier ständig und diese Windsicherheit lieben natürlich Kite-Surfer. Er ist gleichmässig stark und südlandig! Wir haben den Windschutz um unsere Sonnenstühle jedenfalls sehr geschätzt!

  • Grund 6: Ägyptische Spezialitäten

    Mezze werden die verschiedenen Vorspeisevariationen genannt, die typisch für die orientalische Küche sind. Dazu gehören zum Beispiel Falafel, Pita-Brote, Hummus, Taboulé,  Taramosalata. Wir lieben diese variantenreichen Kleinigkeiten.

  • Grund 7: Stadtrundfahrt per Boot

    Die attraktivste Art El Gouna zu entdecken ist per Boot. Wir haben uns eines samt Kapitän für 35 Euro gechartert und sind durch die Lagunenstadt gefahren. Vorbei an millionenschweren Yachten und noch teureren Villen.

  • Wir haben noch viel mehr Tipps für Sonnenhungrige Winterflüchtlinge! Begeistert hat uns die Karibik mit ihren vielfältigen Inseln.